Erstes Kapitel: Ich habe jetzt ein Blog!

September 2nd, 2008

 Hallo Zusammen,

hier ist mein erstes Kapitel. Da es jetzt schon später am Abend ist und ich auch keine zu persönlichen Dinge schreiben will, fange ich mit einer anderer wichtigen Sache an: Das Abendessen! Essen ist immer wichtig, bei dreht sich der ganze Tag eigentlich um die Frage “Was esse ich heute” oder alternativ, “was würde ich gerne essen, esse es aber nicht – da zuviele Kalorien”.

Unter Abendessen:

Pasta mit frischer Gemüsesoße und Morzarella Würfeln mit Gorgonzola überbackenen Rinderfilet, geht folgendermaßen:

Frische Pasta aus der Kühltheke (Tagliatelle oder Linguini etc)

1 Aubergine

1 Zuchini

1 Chilichote

2 Scharlotten

Knoblauchzehe

Cocktailtomaten

Morzarella (in Würfel geschnitten)

Tomatenwürfel aus der Dose

1 Rosmarinzweig, frisches Basilikum, 1 Zitrone

Rinderfilet, gut abgehangen

italienischer Gorgonzola

Den Backofen auf 200Grad vorheizen, Aubergine von allen Seiten mit der Gabel einstechen und ca. 40 min im Ofen backen lassen.

Scharlotten, Knoblauch und Chilli fein hacken und mit Olivenöl in der Pfanne anbraten. Dazu die Tomatenwürfel, die frischen Kräuter (Basilikum nur zu Hälfte), Salz Pfeffer Zucker und den Saft einer halben Zitrone geben und köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Zuchini halbieren und mit dem Gemüseschäler in feine Streifen schneiden, Cocktailtomaten halbieren und mit den Morzarelle Würfeln und etwas weißen Balsamico vermengen und kühl stellen. Aubergine nach dem backen halbieren und das Fleich mit einen Löffel auslösen.

Pfanne mit Olivenöl erhitzen und das Auberginenmousse sowie die Zuchinistreifen anbraten, salzen pfeffern + etwas Zitronensaft.

frische Pasta 2 Minuten in heißem Wasser garen und nach dem abgießen mit der Zuchini und der Aubergine vermengen, Tomatensugo dazugeben und alles kurz ziehen lassen.

In einer anderen Pfanne Gemisch aus Olibenöl und Butter erhitzen und Steaks von beiden Seiten scharf anbraten. Gorgonzola auf die Oberseite streichen und ca. 7 Minuten auf geringer Hitze ziehen lassen – fertig!

Nudeln mit frischem gehakten Basilikum und dierTomaten Morzarella Mischung  unterheben. Stek dazu anrichten.

Fertig!

War generell sehr lecker, aber das nächste mal werde ich ganz normale Spaghetti aus der Packung nehmen, die frische Pasta zieht zu viel Flüssigkeit! (PS: Küche war ein Schlachtfeld)

So, Gute Nacht – bis zum nächsten Highlight